Neurologie

Neurologie

Ergotherapie im Arbeitsfeld Neurologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Menschen, die durch eine neurologische Erkrankung und/oder Schädigung im zentralen Nervensystem eine vorrübergehende oder dauerhafte Herabsetzung ihrer Handlungsfähigkeit erlitten haben.

Ziele der Ergotherapie können z.B. die Verbesserung/Erhaltung von verlorengegangen Funktion, das Erlernen von Kompensationsbewegungen(Ersatzbewegungen) und die Erhaltung der Selbstständigkeit bei den Aktivitäten des täglichen Lebens sein.

Typische Erkrankungen in der Neurologie sind z.B.:

  • Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • Zustand nach Operationen am Gehirn
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Nervenverletzungen
  • Multiple Sklerose
  • Demenz/Alzheimer

Hier finden unter anderem Behandlungsmethoden wie z.B. die manuelle Therapie, Weichteiltechniken, Bobath, LSVT®BIG, Kognitiv-Therapeutische Übungen nach Prof. Carlo Perfetti, das PNF-Konzept, Spiegeltherapie, Mobilisation nervaler Strukturen, Hirnleistungstraining, Wahrnehmungstraining, Gehtraining, Gleichgewichtstraining, Koordinationstraining, Sensibilitätstraining, Mobilisation verschiedener Gelenke, TENS-Behandlung(transkutane elektrische Nervenstimulation), Rückenschule sowie Hilfsmittelberatung und Hilfsmitteltraining ihre Anwendung.


nach oben